Top-Idee Nr. 6: „Harburg Center nicht vergessen“

Projektidee:
Dieses Projekt verfolgt das Ziel, einen offenen Bürgerideenwettbewerb für die zukünftige Nutzung und Gestalt des Harburg Centers ins Leben zu rufen. Dabei war es den Teilnehmern der Werkstätten besonders wichtig, dass die Ideen neue Entwicklungsperspektiven für das Gelände aufzeigen sollten. Außerdem spielten auch die Umsetzung von kurzfristig möglichen Umgestaltungen der unmittelbaren Umgebung des Gebäudes sowie der Einsatz eines neutralen Mediators für den Dialog zwischen Bezirksamt und Eigentümer im Rahmen der Werkstätten eine zentrale Rolle.

Petitum:
Die Bezirksversammlung möge sich dafür einsetzen, dass ein offener Ideenwettbewerb zur Entwicklung des Harburg Centers initiiert wird. Die Ideen sollen dabei ohne große Umbaumaßnahmen am Bestandsgebäude realisierbar sein. An dem Wettbewerb sollen explizit auch Bürger teilnehmen können. Parallel zum Wettbewerbsverfahren sollen kurzfristige Interventionen im öffentlichen Raum um das Harburg Center ermöglicht werden. Falls die Abstimmungen zwischen Eigentümer und Bezirksamt nicht zur Wiederbelebung des Harburg Centers führen, sollte ein neutraler Vermittler eingeschaltet werden.

Ursprungsidee ansehen

Harburg_center